Westweg – Daten und Fakten

Hi,

Hier gibt es nun noch die Trackingdaten zu meiner Wandertour. Und, ja die Etappe 5 ist vom letzten Jahr. Aber die kurze Etappe, die ich bis Kniebis gelaufen bin, hätte sich nicht wirklich gelohnt.

Ich hatte das große Glück, die ganze Zeit wirklich schönes Wetter zu haben. Manchmal etwas zu warm aber bei solchen Bedingungen würde ich immer wieder gerne den Westweg laufen. Der ist im übrigen wirklich, dank der vielen freiwilligen Helfer des Schwarzwaldvereines, sehr gut ausgeschildert und gepflegt. Das mal ein Baum quer zum Weg liegt, kommt vor, aber man ist ja schließlich in der Natur und das gehört einfach dazu. Man sollte für den Westweg auch etwas Wandererfahrung und Kondition mitbringen, da es schon mal anstrengend werden kann. Gute stabile und eingelaufen Schuhe gehören sicherlich dazu. Meine waren es bis dahin noch nicht und ich habe das mit Blasen bezahlt. Ansonsten ist die Infrastruktur toll. Viele Herbergen, Pensionen und auch Einkehrmöglichkeiten. Wer draussen schlafen will, findet auch viele Schutzhütten am gesamten Weg verteilt. Königsetappe für mich, war der Weg über den Belchen. Ich kann nicht aufhören davon zu schwärmen. Der Westweg zieht viel Wanderer an, so dass man auch sicherlich nette Leute am und auf dem Weg trifft.

So, und nun meine Trackingdaten zum Runterladen von Viewranger. Allerdings ist die Kilometerangabe durch die Umwandlung in eine Route etwas geringer als in Wirklichkeit. Einfach auf des Bild klicken.

1 Pforzheim – Dobel

2 Dobel – Forbach

3 Forbach – Ochsenstall

4 Ochsenstall – Zuflucht

5 Zuflucht – Hausach

6 Hausach – Wilhelmshöhe

7 Wilhelmshöhe – Kalte Herberge

8 Kalte Herberge – Hinterzarten

9 Hinterzarten – Wiedener Eck

10 Wiedener Eck – Kandern

11 Kandern – Basel

 

Viel Spaß beim Nachlaufen

Euer Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.